Hoheitliche Aufgaben

AU-Messgeräte (Software-Version 5.01)

Die obligatorische Endrohrmessung wird ab 1. Januar 2018 wieder vorgeschrieben. Anerkannte AU-Werkstätten dürfen eine AU an allen Kraftfahrzeugen nur noch mit der Software-Version 5.01 durchführen. Mehr zu diesem Thema erfahren


Abschlussbericht zur AU-/AUK-Mängelstatistik 2016

Die AU-/AUK-Mängelstatistik für den Erhebungszeitraum 1. Januar bis 31. Dezember 2016 liegt jetzt vor. Es wurden 12,1 Millionen Abgasuntersuchungen erfasst. Mehr zu diesem Thema erfahren


Endrohrmessung wird 2018 wiedereingeführt

Der Bundesrat hat zugestimmt, dass die obligatorische Endrohrmessung an allen Kraftfahrzeugen (Otto, Diesel) wiedereingeführt wird. Mehr zu diesem Thema erfahren


i-Kfz: Was SP-Betriebe jetzt tun müssen

Ab sofort können SP-Werkstätten die iKFZ Plus-Software herunterladen. Die Installation der iKFZ Plus-Software muss vor dem 1. Oktober 2017 von allen SP-Werkstätten durchgeführt werden. Mehr zu diesem Thema erfahren


SP-Betriebe: Ab Oktober 2017 Datenlieferung für i-Kfz

SP-Betriebe sind ab 1. Oktober 2017 verpflichtet, SP-relevanter Daten für die internetbasierte Fahrzeugzulassung (i-Kfz) zu liefern. Mehr zu diesem Thema erfahren


SP-Mängelstatistik für 2016

Die SP-Mängelstatistik für 2016 fasst alle landesspezifischen Auswertungen aus den Bundesländern zusammen, in denen die SP-Anerkennung auf die Kfz-Innung bzw. den Landesverband delegiert wurde. Mehr zu diesem Thema erfahren


Neue Regeln für Scheinwerfereinstellplatz und Bremsprüfstand

Kfz-Betriebe, die auch künftig als Prüfstützpunkt für HU und SP agieren und auch weiterhin AU durchführen möchten, müssen einiges beachten. Mehr zu diesem Thema erfahren


Ergänzungslieferung zum SP-QS-Handbuch

Die Formblätter für die Sicherheitsprüfungen (SP) sind aktualisiert worden. Damit alle SP auf einem gleichbleibend hohen Qualitätsniveau durchgeführt werden, müssen anerkannte SP-Werkstätten qualitätssichernde Maßnahmen festlegen und dokumentieren. Mehr zu diesem Thema erfahren


Ab 2016: Neue Formblätter für AU-QS-Handbuch

Alle anerkannten AU-Werkstätten müssen ab 1. Januar 2016 detailliertere AU-/AUK-Mängelstatistiken (Erfassungsjahr 2016) erstellen. Das erfolgt getrennt nach den verschiedenen Euro-Stufen. Mehr zu diesem Thema erfahren